Wirtschaftsförderung Trierer Tal

Der Zweckverband Trierer Tal wurde am 9. April 1962 gegründet. Der Zweckverband war der erste - und ist somit heute der älteste - kommunale Zusammenschluss auf dem Gebiet der Wirtschaftsförderung. Seine Aufgabe besteht in der Entwicklung und Vermarktung der ihm zugehörigen Industrie- und Gewerbegebiete, der Beratung und Betreuung der in den Gebieten angesiedelten Unternehmen sowie der Wirtschaftsförderung durch Betriebsneuansiedlungen.

Unsere vier Gewerbeflächen liegen im Südwesten Deutschlands nahe der Grenze zum Großherzogtum Luxemburg im Dreiländereck Deutschland-Frankreich-Luxemburg.

Der Trierer Hafen und das Güterverkehrszentrum liegen unmittelbar an den Auffahrten zu den Bundesautobahnen A48 und A 602. Beide bieten Gleißanschluss. In unmittelbarer Nähe befindet sich der Verschiebebahnhof Trier-Ehrang. Der Flughafen Luxemburg (Cargoverkehr) ist direkt über die A 48 in 45 Minuten per LKW zu erreichen. Das Autobahndreieck Moseltal ist in 15 LKW-Minuten erreichbar.

Das Gewerbe- und Industriegebiet Trierweiler-Sirzenich liegt unmittelbar am Knotenpunkt A 48 (Trier-Luxemburg) und B 51 (Trier-Köln). Der Hafen Trier und der Flughafen Luxemburg sind auf kurzem Wege zu erreichen.

Das Gewerbe- und Industriegebiet Irscher Straße, Saarburg liegt am Schnittpunkt von B 51 und B 407. Es bietet gute Verkehrsanbindungen ins Saarland, Luxemburg und auch zur A 8.

Das Gewerbe- und Industriegebiet Saarmündung (Konz-Könen) und Granahöhe liegt ebenfalls an der B 51 und bietet gute Verkehrsanbindungen ins Saarland und nach Luxemburg.

Zurück zur Übersicht
Logo: Wirtschaftsförderung Trierer Tal

Europa-Allee 1
54343 Föhren

ein Unternehmen im Industriepark Region Trier
Fon
0651 998998-0

Fax
06502 916141

E-Mail
info@trierer-tal.de

WWW
http://www.trierer-tal.de